CeBIT 2011 in Hannover

Die CeBIT ist eine der größten Messen in Deutschland. Hier die Highlights meiner Sicht.

Stand des Landes Hessen

Das Land Hessen war mit einem großen Stand auf der CeBIT vertreten. Neben einem Bereich mit Ständen zum Thema „e-government“ gab es auch ein Areal für die hessischen Hochschulen, die sich mit Forschungsprojekten und Spin Offs präsentierten. Hier konnte man über den State of the Art der hessischen Forschungslandschaft diskutieren.

Stand des Bundesministeriums für Wissenschaft und Technologie (BMWI)

Der Stand glänzte mit einer Installation zum Thema Elektromobilität. Der Besucher konnte sich direkt auf ein Ton-Icon stellen. Über ihm war eine Vorrichtung mit einem Lautsprecher, der sich in einer Art „Glocke“ befand. So ließ sich trotz lauter Umgeräusche etwas verstehen.

Im interaktiven Schaubild passend zur Ton-Installation wurde erklärt, wie mithilfe von satellitengestützter Kommunikation ein Mobliltätsmanagement aufgebaut werden kann. Die bedarfsgerechte Stromproduktion aus alternativen Energiequellen wie Wind und Solar waren in dem Schaubild genauso enthalten wie die Reichweitenermittlung von Elektro-Fahrzeugen und einem Flottenmanagement.

Stand der Telekom

Vom Ruhebereich des SAP Standes aus hatte man einen schönen Blick auf das Areal der Telekom. Eine digitale Präsentationswand zauberte Bilder, die weißen Vorhänge wurden abwechselnd mit magentafarbenem und weißem Licht bestrahlt. Lichttexte zierten die Installation. Ein gelungener und der mit Abstand am besten gestaltete Stand.

Absolutes Highlight war ein Tisch mit Touchscreen und innovativer Navigation. Der Screen wirkte ästhetisch sehr ansprechend. Die Messe-Mitarbeiter kamen über die Installation sehr schnell ins Gespräch mit den Messebesuchern. Ein tolles Messekonzept.

Zunächst erschloss sich die Navigation nicht von selbst. Wenn man mit der Hand über den Screen fuhr, sah man im Hintergrund Bilder. Das machte viel her, verwirrte aber zunächst bei der Navigation. Es erschienen zusätzlich zu den Bildern bewegte Kugeln und Lichtflecke. Um zu navigieren musste man eine Kugel auf einen Lichtfleck ziehen. Dann erschien ein Fenster mit Erklärungen zur Dienstleistung und zu den Produkten der Telekom. Filme konnten auch angezeigt werden.

Auch der Corporate Social Responsibility Bereich ist eine Erwähnung wert. Die Telekom liegt im Trend und unternimmt viel in Sachen CSR.

Stand der Software AG

Der Messestand der Software AG war perfekt gestaltet. Was auf den Bildern nicht zu sehen ist: Die Pfeile wirken durch eine Lichterkette im Hintergrund als würden sie sich bewegen.

Enterprise Business Process Management in der Cloud ist ein Markt mit viel Potenzial. Bislang sind laut Karl Heinz Streiblich, Geschäftsführer der Software AG, erst 20 Prozent der Prozesse in Unternehmen digitalisiert. Mit der auf der CeBIT 2011 vorgestellten Software soll künftig die Prozessoptimierung in Unternehmen einfacher gestaltet werden.

Unter dem Motto „Align with a global process community“ stellte die Software AG das innovative Tool vor. ARIS align heißt die Beta Version der neuen Software die kollaborative Prozessidentifikation, kollaboratives Prozessdesign sowie Social-Network-Funktionen vereint. Der Partner Amazon Web Services stellt die Cloud-Infrastruktur zur Verfügung.

Spannend ist die neue BPM-Software auch deshalb, weil sie die Integration von Leistungskennzahlen (KPI) ermöglicht und damit Controllingprozesse noch besser durchführbar werden.

Stand von IBM

IBM stellte mit „Smarter Moblility“ Konzepte für die intelligente Verkehrssteuerung vor. Projekte wie „Car2go“, „Elektromobilität“ und „smartes Parkhaus“ sind eng verknüpft mit der Idee des Service Design, mithilfe verschiedener Medien Service Prozesse noch effizienter zu machen.

Der IBM Stand war mit beweglichen Lichtinstallationen in blau und grün ausgestattet. IBM warb in diesem Jahr mit smartem Design: „Smarter Mobility“, „Smarter Work“ und „Smarter Energy“. Auch die Großen haben inzwischen Service Design als Trend erkannt.

Wanderausstellung der Helmholtz Gemeinschaft

Spannende Ausstellung zu Forschungsergebnissen von Instituten der Helmholtz Gemeinschaft. Diese Ausstellung vermittelte auf der CeBIT das Thema Forschung anschaulich. Ansprechende Fotografien von Zell-, Material- und Technischen Strukturen lieferten Eindrücke von den einzelnen Forschungsdisziplinen. Die einzelnen Exponate bestanden aus mit Rollen versehenen Kästen, die Monitore beinhalteten. Neben den Monitoren fand sich eine Beschriftung der gezeigten Exponate.

Der Software Cluster

Der Software Cluster war gleich an mehreren Orten mit Vorträgen und unterschiedlichen Ständen vertreten.

Share SHARE
Dieser Beitrag wurde unter Events abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*