Beleuchtete Gersprenz und Beerfurther Weihnachtsmarkt

Lustig, dass gerade an dem Samstag, an dem wir die Gersprenz beleuchtet haben, der Beerfurther Weihnachtsmarkt stattfand. Die Crumbacher Straße ist ein „Schleichweg“ hin zum alten Ortskern und so fuhren viele der Weihnachtsmarktbesucher an unseren Lichtern vorbei. Leider gingen einige wieder aus, denn es schneite und stürmte ziemlich an dem Tag.

Anstatt mich verstärkt den Lichtern und ihrer Bedeutung zu widmen, war ich die ganze Zeit damit beschäftigt Gäste zu begrüßen und allerlei Dinge zu tun. Wer selbst schon einmal eine Party organisiert hat weiß, dass man als Gastgeber dabei nach diesem und jemem gefragt wird, hier etwas sucht, dort in Interaktion tritt. Ich hatte zwar Buffet-Kümmerer und ganz viele liebe Helfer. Dennoch stand ich keine Sekunde still.

Alle Wiesen rund um die Wiesenmühle waren durch den Schnee in weiße Watte getaucht. Das verhalf dem Lichtermeer zu noch mehr Geltung. Ein herzliches Dankeschön an alle, die beim Aufstellen der Lichter geholfen haben und an den Fotografen, der die Stimmung wunderschön eingefangen hat.

Da die großen Kerzenleuchten fast alle wegen des Schnees und Windes ausgegangen sind, haben wir nun noch viel Lichter-Vorrat übrig und können die Aktion im Frühjahr/Sommer noch einmal wiederholen.

Share SHARE
Dieser Beitrag wurde unter Wiesenmühle abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*