Das EduCamp in Hamburg 2013

Bereichernd war es mal wieder auf dem EduCamp. Man trifft alte Bekannte und neue Gesichter. Der Andrang eine Session anzubieten, war insbesondere am Samstag riesig. Ich bot um 14:00 eine Session zum Thema „Linkverzeichnis für freie Bildungsmedien“. Mit dabei war Simon Köhl vom Verein für freie Bildung e.V. Unser Lern- und Lehrszenario war mehr als abenteuerlich. Er war nämlich nicht live vor Ort.

Von Bayerns schöner Hauptstadt München war Simon via Google Hangout zugeschaltet. Die Bugenhagenschule in Hamburg ist gut ausgestattet. Wir hatten ein Whiteboard im Klassenraum zur Verfügung.

Ich war also für das Publikum immer zu sehen, egal in welche Richtung ich mich drehte. Wenn ich in den Computer schaute, war ich über das Whiteboard zu sehen, wenn ich ins Publikum schaute, war ich „live“ von vorne zu sehen. Trotzdem empfand ich es als merkwürdig, während der „Lehrveranstaltung“ den Teilnehmenden immer wieder den Rücken zukehren zu müssen. Und ich hatte im Hinterkopf, dass der Hangout ja veröffentlicht werden sollte. Es war also nötig, dass die Inhalte online wie offline in einer verständlichen Form präsentiert sein sollten.

So sah ich mich in der Rolle, mich der Kamera und den Teilnehmenden vor Ort gleichermaßen zuzuwenden. Ich versuchte dabei hauptsächlich die Teilnehmenden vor Ort anzublicken und war im Film daher meist von der Seite zu sehen.

Hinzu kam, dass die Stimmen der Teilnehmenden im hinteren Teil des Raumes vom kleinen Micro meines Macbooks nicht ausreichend laut erfasst wurden. Irgendwie hat es sogar entgegen jeglicher Erwartung meinerseits funktioniert. 😉 Als Zuschauer muss man – um alles zu verstehen – ab und an mal am Lautstärkeregler drehen.

Was die inhaltliche Komponente betrifft, einfach mal reinschauen. Ich bin überzeugt davon, dass wir in kleinen Schritten stetig voranschreiten.

Weitere Impressionen vom EduCamp Hamburg finden sich hier:

http://eventifier.co/event/echh13/designeon

(Hallo an alle Schüler der Bugenhagenschule in Hamburg. In Eurem riesigen Lego-Gebäude gibt es jetzt auch ein Steinchen mit dem Namen „designeon“ darauf. )

Share SHARE
Dieser Beitrag wurde unter Bildungsmedien, Crowdsourcing, Freie Bildung, Interface, Open Edu, Social Media, Wissensmanagement abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*