5 grundlegende Regeln für die Zusammenarbeit mit Twitter

1. Für ein positives Klima in der Gruppe sorgen

Jeder Tweet festigt den Gruppenzusammenhalt. Fairness und gegenseitige Unterstützung sind dabei grundlegend für ein positives Klima in der Twitter-Arbeitsgruppe.

2. Vertrauen aufbauen, Fehler und Schwächen akzeptieren

Nur wenn die Gruppe gelernt hat, dass Fehler keine schwerwiegenden Konsequenzen haben, entsteht eine konstruktive Arbeitsatmosphäre. Verwenden Sie Kritik sehr spärlich und nur dann, falls es wirklich unbedingt erforderlich ist. Formulieren Sie sachlich und machen Sie konstruktive Verbesserungsvorschläge. Beziehen Sie sich immer auf Inhalte und niemals auf Eigenschaften oder Merkmale von Personen.

3. Online Kollaboration bedeutet Orientierung an Inhalten

Twitter ist ein Tool zum kollaborativen lernen. Ihre Tweets sollten daher zum Großteil inhaltlich orientiert sein und echten Mehrwert bringen, beispielsweise für Ihre Twitter-Gruppe interessante Informationen liefern. Versuchen Sie bei der Inhaltsübermittlung möglichst objektiv zu bleiben und auf der Sachebene zu kommunizieren. Quellenangaben sind hilfreich.

4. Vermeiden von sogenannten „Shitstorms“

Als „Shitstorm“ wird eine Welle von ärgerlichen Äußerungen im Internet bezeichnet. Extreme Gefühlsäußerungen wie Wut, Ärger oder Frust sollten Sie bitte nur in Maßen und wenn es zum Thema passt twittern. Sollte Ihnen im Internet ein rauer Ton entgegenschlagen, ignorieren Sie die betreffenden Tweets einfach.

5. Schutz der Privatsphäre

Allzu private Inhalte oder Fotos sollten Sie zu Ihrem eigenen Schutz nicht veröffentlichen. Die Grenze was privat ist und was nicht, muss jeder für sich selbst finden, doch seien Sie sich der Folgen bewusst, wenn Sie sich leicht bekleidet oder in privaten Situationen fotografieren lassen und diese Fotos im Internet veröffentlichen. Achten Sie außerdem darauf, welche persönlichen Daten Sie in Online-Formularen preisgeben.

Share SHARE
Dieser Beitrag wurde unter Bildungsmedien, E-Learning, Interaction Design, Interface, Kommunikation, Lehre, Open Edu, Social Media, Software&Portale, Wissensmanagement abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*